Sicherheits-Stellantrieb für Gas-Kavernenspeicher

Kompakt-Schwenkantriebe mit "Fails safe" Funktion

Der größte deutsche Erdöl- und Erdgasproduzent Wintershall hat in den vergangenen Jahren am Standort Emlichheim massiv in die heimische Erdölförderung investiert. Im Rahmen einer Modernisierung der Sicherheitseinrichtungen wurden von KTC Systemtechnik 20 SAV (metallisch dichtende Kugelhähne aus Edelstahl) mit hydraulischem Schwenkantrieb geliefert. Der Antrieb mit SIL2 Nachweis, sorgt für sicheres Schliessen der Armatur bei Stromausfall.

KTC Systemtechnik liefert Antriebseinheiten für Gasspeicher Jemgum

Kompakte hydraulischer Sicherheits-Stellantriebe von KTC Systemtechnik Hydraulische KTC Sicherheits-Stellantriebe

Die Notwendigkeit der Erdgasspeicherung wurde aufgrund der aktuellen politischen Lage wieder in das öffentliche Bewußtsein gerückt. Die astora GmbH & Co. KG, mit drei Speicherstandorten in Deutschland und Österreich, gehört zu den größten Betreibern von Erdgasspeicheranlagen in Europa und leistet hiermit ihren Beitrag zur Versorgungssicherheit. Der strategisch zentral liegende Kavernen-Erdgasspeicher in Jemgum wurde in den letzten Jahren um weitere Kavernen erweitert, mehrere sind noch in Planung. Im voraussichtlichen Endausbau wird der Speicher dann über ein Arbeitsgasvolumen von rund 1 Mrd. m³ verfügen. Die Gasspeicher, die aus einem Salzstock herausgespült wurden und bis zu einer Tiefe von 1600 m reichen, werden über Verdichter mit komprimiertem Gas unter einem Druck von max. 220 bar befüllt.

 

Kompakter hydraulischer Sicherheitsantrieb mit SIL 2 für Ex-Zone

Kompakter hydraulischer Sicherheits-Stellantrieb von KTC Systemtechnik Kompakter hydraulischer KTC Sicherheits-Stellantrieb für den Erdgasspeicher Jemgum

Die neuesten fünf Gasbetriebsanlagen der Kavernen sind in unmittelbarer Nähe zum Kavernenzugang mit mehreren Sicherheits-Schnellschluß-Stellantrieben von KTC Systemtechnik ausgestattet. Die sehr kompakten, wartungsarmen hydraulischen Stellantriebe der Baureihe LA mit Sicherheitsfunktion und SIL-2-Zertifikat steuern SAV-Armaturen im Normalbetrieb sowie im Sicherheitsfall. Im Notfall schließen die Antriebe die Armaturen in weniger als 0,6 Sekunden bei einem Hub von > 100 mm und einer Stellkraft von 30 kN – 70 kN. Aufgrund der geographischen Lage, der Nähe zur Nordsee, sind die Antriebe mit ausschließlicher Verwendung von hochbeständigem rostfeien Stahl und einer speziellen Lackierung, gegen die aggressiven Witterungsbedingungen geschützt.

Startseite : Referenzen : Sicherheits-Stellantrieb ::: English